Australischer Eingeweihter legt satanische Beherrschung der Welt offen


 e107    21 Aug 2016 : 13:41

baphomet.jpg

Brisanten Bekenntnis auf dem Sterbebett

Lassen Sie uns die von Frater 616 geäußerten Bekenntnisse auf dem Sterbebett wieder aufgreifen, welcher enthüllte, dass der Satanismus die Gesellschaft erheblich stärker verdorben hat, als wir es jemals gedacht hätten. Dies könnte die Erklärung dafür liefern, warum die westliche Gesellschaft in zunehmendem Maße einem satanischen Kult ähnelt.

von Henry Makow Ph.D.

In einem brisanten Bekenntnis auf dem Sterbebett legte ein ehemaliges Oberhaupt der satanistischen „Alpha-Loge“ in Sydney, Australien, die durchdringende, weltumspannende Macht des organisierten Satanismus offen, welcher mit den Illuminaten gleichbedeutend ist.

„Die Dinge sind nicht so, wie sie zu sein scheinen – und das schon seit sehr langer Zeit“, hielt er schriftlich fest, womit er einen groß angelegten Verrat an der Gesellschaft durch ihre vorgeblichen Führern beschrieb.

„Petor Narsagonan“ alias „Frater 616“ verstarb am 25. März 2004. Unlängst schickte sein Testamentsvollstrecker, ein „Aloysius Fozdyke“ (ihre satanischen Namen), das 15-seitige Dokument per E-Mail an Arthur Cristian, den Webseitenbetreiber von „loveforlife.com.au“.

„Ich erachtete es als geboten, einen Teil dieser Niederschrift herauszugeben“, schrieb „Fozdyke“ an Arthur Cristian, „obgleich rechtliche Erwägungen gewährleisten, dass einige Namen und Einzelheiten herausgestrichen wurden. Es war sein Wille, dass dies in den populären Medien veröffentlicht wird.“

Es folgt eine Zusammenfassung dieses schockierenden Schriftstücks, dessen Schwerpunkt auf satanischer Macht und Einflussnahme liegt.

Der satanische Einfluss ist „inzwischen so tiefreichend, dass er nicht leicht zu bemerken ist“, sagt Frater.








Diese Nachricht ist vonLeaving Babylon
http://leavingbabylon.info/news/prophecy/australischer-eingeweihter-legte-satanische-beherrschung-der-welt-offen