So wird Satan die Menschen bald täuschen


 leavingbabylon    13 Jun 2016 : 01:03

Welcher Autorität gehorchst Du?

Der Sabbat war zum Wohle des Menschen geschaffen worden, nicht umgekehrt; er blieb auch weiterhin ein Geschenk Gottes für die Menschheit. Mit der Aussage: "Somit ist der Sohn des Menschen Herr auch des Sabbat" (Markus 2,28) bestätigte Jesus seinen Status als Schöpfer und Gesetzgeber des Sabbats.

Lukas identifizierte "den Sabbat eindeutig als den siebenten Tag der Woche. (Lukas 23,54.56; 24,1) Dass Jesus während seines Lebens auf der Erde gemeinsam mit den Juden den Sabbat am siebten Tag der Woche hielt, beweist, dass dieser wöchentliche Zyklus seit der Gesetzgebung am Sinai oder sogar seit der Schöpfung nicht verändert worden war." -- K. Burton, "Wichtige Lehren von Jesus"


"Am siebten Tag, laut Gebot, soll der Sabbat gehalten werden. Er darf nicht an irgendeinem anderen Tag gehalten werden. Ihn am ersten oder vierten Tag der Woche zu halten, ist keine Sabbathaltung. ... Es war der letzte Tag der Woche, der nach sechs Tagen Arbeit heilig gehalten werden sollte. Die Einhaltung keines anderen Tages kann das Gesetz erfüllen." -- H.J. Flowers, B.A., B.D., "The Permanent Value of the Ten Commandments"

"Unsere Sonntagsfeier beruht nicht auf einem göttlichen Gebot, sondern auf einer kirchlichen Einrichtung. Gottes Gebot dagegen ist es, dass der Sabbat gefeiert werden sollte." -- "Kelle und Schwert"

"... das Halten des Sonntags der Protestanten ist ihre Huldigung der Autorität der katholischen Kirche." -- Monsignor Louis Sega, "Plain Talk about the Protestantism of Today"

"Die (katholische) Kirche veränderte die Beachtung des Sabbats zum Sonntag durch das Recht ihrer göttlichen, unfehlbaren Autorität, die ihr verliehen wurde durch ihren Gründer, Jesus Christus. Der Protestant, der behauptet, dass die Bibel sein einziger Wegweiser im Glauben ist, hat keinen Beleg für die Sonntagsheiligung. In dieser Hinsicht sind die Siebenten-Tags-Adventisten die einzigen konsequenten Protestanten." -- The Question Box, "The Catholic Univers Bulletin"




0 Kommentare