Nun ist es offiziell: Wladimir Putin verbietet Evangelisationen in Russland.


 leavingbabylon    27 Jul 2016 : 23:02
 Prophetie, NWO    News

engel_bibel_ihs.png

Putin unterzeichnet restriktives Gesetz zur Weitergabe von Glaubensüberzeugungen

Oslo/Norwegen, 10.07.2016/APD – Präsident Putin hat am 6. Juli Gesetzesänderungen unterzeichnet, die das Weitergeben von Glaubensüberzeugungen sehr einschränken, berichtet die norwegische christliche Menschenrechtsorganisation Forum18.org. Diese Verschärfungen seien am 7. Juli auf der Webseite des Präsidenten publiziert worden und sollen bereits am 20. Juli in Kraft treten. Glaubensüberzeugungen dürften demnach nur noch an bestimmten Örtlichkeiten und von einem begrenzten Personenkreis weitergegeben werden.

Die russischen Gesetzgeber haben ein Gesetz vorgeschlagen, welches den Menschen in Russland nicht mehr erlauben würde zu evangelisieren. Stell dir das vor: nirgends in Russland, würde es Personen erlaubt sein, ihren Glauben durch E-Mail, Social Media, Einladung zu Bibelstudien, Verteilen von Literatur zu bezeugen, sogar in der Privatsphäre des eigenen Wohnsitzes. Es gab einige Diskussionen darüber, ob der russische Präsident Wladimir Putin, dieses Gesetz genehmigen würde. Nicht sehr überraschend, unterzeichnete Putin die neuen Einschränkungen unter dem Deckmantel "Anti-Terror-Gesetz" und verbietet nun offiziell Evangelisation außerhalb der Kirche von Russland.


Glaubensweitergabe eingeschränkt

Entgegen internationaler Menschenrechtsverpflichtungen würden die Änderungen am Religionsgesetz den Kreis jener, die ihren Glauben weitergeben dürften, auf Menschen mit Genehmigung seitens staatlich registrierter religiöser Gemeinschaften und Organisationen beschränken, so Forum 18. Damit wären religiöse Gruppen ausgeschlossen, die sich entschieden hätten, ohne staatliche Erlaubnis zu wirken, wie einige baptistische Gemeinschaften.

Das neue Gesetz schränke auch die Örtlichkeiten ein, wo Glaubensüberzeugungen mitgeteilt werden dürften, so Forum 18. Es sei ausdrücklich verboten, über den Glauben in Wohngebäuden oder ohne Erlaubnis auf dem Grundstück eines anderen Verbands zu sprechen. Ein anderer Teil des neuen Gesetzes verbiete auch, Wohneigentum zu religiösem Gebrauch umzunutzen.

 

Dieses Gesetz spielt natürlich in die Hände der Russisch Ortodoxen Kirche und kann somit als Erfüllung der biblischen Prophetie gedeutet werden

Mit solchen Gesetzgebungen, vorgeschlagen und durchgesetzt nicht nur in Russland, sondern in der ganzen Welt, wird sowohl Rede- als auch Pressefreiheit begrenzt, und dies als Maßnahme zur "Terrorismus"-Bekämpfung tituliert - ein Begriff, der austauschbar mit "Extremismus" und "Fundamentalismus" ist. Es ist offensichtlich, dass Satan hier versucht, die Kanäle für die Evangelisation von allen Völkern zu blockieren - insbesondere diejenigen, die die Botschaften von Offenbarung 14:6-12 präsentieren. Diese legen nämlich seine Taktik durch seinen Hauptagenten, des Papsttums, offen, welches früher in diesem Jahr die 1000 Jahre alte Wunde mit der orthodoxen Kirche in Russland, der Mehrheitsreligion in Russland, heilte.

Hiermit wird deutlich, dass die Wunde des Papsttums immer mehr heilt, um die ganze Welt zu verführen. In Offenbarung 13,3 steht: "Und ich sah einen seiner Köpfe wie zu Tode verwundet, und seine Todeswunde wurde geheilt. Und die ganze Erde sah verwundert dem Tier nach."

Der Katholizismus ist im Eilzugtempo am Wiederaufleben und versucht, Evangelisationen zu verbieten - vor allem solche, die von Protestanten geführt werden, welche den "Mensch der Sünde" und das System des Abfalls bloßstellen. Gleichzeitig führt er selbst eine aggressive Evangelisation in diesem "außergewöhnlichen Jubeljahr" durch. Leider haben viele bekennenden Protestanten verschiedener Konfessionen Papst Franziskus und seine Botschaft als Ikone des Forschrittes, Toleranz, Frieden und Mitgefühls umarmt und leihen ihm sogar ihre Kanzeln, Plattformen und Versammlungen um seine Botschaft zu verkünden.

"Together 2016", welches in Washington D.C. am 16. Juli 2016 stattfand, ist da nur ein Beispiel. Dies war eine ökumenische Versammlung der Evangelikalen, um die Welt mit dem Ruf zur Einheit zu beeinflussen.

 

Quellen:

Christianity Today
AD Deutschland

APD
AD USA




0 Kommentare