Evolution

Urvogel ist doch kein Vogel


 leavingbabylon    09 Aug 2016 : 22:57

archaeopteryx_lithographica_paris.jpg

Wäre der Archaeopteryx vom Ast gefallen?

Der Archaeopteryx, ein angebliche gefiederter Dinosaurier, ist nun offenbar doch nicht das "Missing Link" der Evolutionstheorie. Vor über 150 Jahren, am 15. August 1861, fand man in einem Steinbruch auf der fränkischen Alb das erste Fossil dieses sogenannten Urvogels. Erst zwei Jahre zuvor, 1859, hatte Darvin seine umstrittene Theorie der allmählichen Entwicklung der Lebewesen publiziert. Der Fund des Archaeopteryx war genau zum richtigen Zeitpunkt erfolgt. Denn für Darwins Hypothese, dass es Übergangsformen geben müsse, war er scheinbar das fehlende Glied. Dinosaurier, so Darwin, seien die Vorläufer von Vögeln gewesen. Der Urvogel aus dem Schwabenland vereine die typischen Merkmale beider Arten miteinander. Seitdem gibt es keinen Biologieschüler, der sich nicht ausgiebig mit diesem angeblichen Bindeglied zwischen Dinos und Vögeln befassen musste.


Papst glaubt an Urknall-Theorie


 leavingbabylon    09 Jun 2016 : 09:21

pope.jpg

Möchte der Papst Menschen gefallen oder Gott?

Papst Franziskus versucht offenbar einen Spagat zwischen der Evolutionstheorie und dem Schöpfungsbericht. Bei einer Ansprache an der pontifikalen Akademie der Wissenschaften erklärte er, dass die Evolutionstheorie seiner Meinung nach der Realität entspreche und der Urknall tatsächlich stattgefunden habe. Alles Leben habe sich von diesem Urknall aus entwickelt. Es sei möglich, gleichzeitig an den Urknall als auch an die Lehren der katholischen Kirchen über die Schöpfung zu glauben.


Wahrheit kostet Dinosaurier-Forscher den Job


 leavingbabylon    08 Jun 2016 : 09:26

dino_barti.jpg

Ist die Evolutionstheorie noch Wissenschaft oder schon Glaube?

Mark Armitage, Professor an der California State University und Autor zahlreicher Studien, wurde nach 30 Jahren erfolgreicher Arbeit in Lehre und Forschung gefeuert. Der Grund: Er hatte einen Fund veröffentlicht, der die Evolutionstheorie ins Wanken bringt. Es ging um das Fossil eines Triceratops, in dem noch Weichgewebe gefunden wurde. Die Brisanz: Weichgewebe ist ein Hinweis darauf, dass der Fund höchstens ein paar tausend und nicht - wie von Evolutionisten behauptet - 65 Millionen Jahre alt ist. Armitage hatte seine Entdeckungen auch mit seinen Studenten diskutiert. Laut Gerichtsakten sagte der Dekan des entsprechenden Fachbereichs zu Armitage: "In dieser Abteilung werden wir Ihre Religion nicht akzeptieren!" Kurz darauf wurde er unter einem Vorwand entlassen.


Wissenschaftler sagt, er hat den endgültigen Beweis, für die Existenz Gottes gefunden.


 leavingbabylon    08 Jun 2016 : 00:52

Beweise für die Wirkung einer Kraft gefunden hat "die alles regelt."

Einer der angesehensten Wissenschaftler der heutigen Zeit sagt, dass er Beweise für die Wirkung einer Kraft gefunden hat "die alles regelt."

Der theoretische Physiker Michio Kaku behauptet, eine Theorie entwickelt zu haben, die auf die Existenz Gottes hindeuten könnte. Die Informationen hat großes Aufsehen in der wissenschaftlichen Gemeinschaft geschaffen, weil Kaku als einer der bedeutendsten Wissenschaftler unserer Zeit betrachtet wird. Er ist einer der Schöpfer und Entwickler der revolutionären Stringtheorie, die in der ganzen Welt hoch angesehen und respektiert wird.